Kleingedrucktes

Aroniabeere Pflanzen - beliebte Sorten


Im Laufe der Jahre sind viele neue Aroniasorten entstanden. Die meisten kommen aus Skandinavien und Osteuropa.
Dies hat vermutlich mit der guten Winterhärte der Pflanze zu tun, das es in Ländern mit kalten Wintern interessant war, Aronia züchterisch weiter zu entwickeln. Wie bereits erwähnt kommt Aronia ursprünglich aus den USA und dort waren die Züchter auch nicht untätig.

Hier sollen nun einige Sorten vorgestellt werden. Allen ist die weiße leicht duftende Blüte im Mai eigen, die von Bienen und Hummeln gerne besucht werden. Auch die schöne Herbstfärbung mit leuchtend rote Blättern bilden alle hier vorgestellten Sorten aus.
Einen Besonderheit ist, das sich die Fruchtstielchen während der Reifezeit deutlich rot färben, was zu den schwarzen Beeren sehr schön aussieht.

Apfelbeere Nero

'Nero' kommt der ursprüngliche Aronia melanocarpa am nächsten. Sie erreicht eine Höhe von 2-3 Metern und wächst buschig aufrecht.
Die schwarzen Früchte sitzen zu etwa 20 Stück an einer Dolde, die im August und September reif und erntefähig sind. Die Beeren erreicht eine Größe von einem halben Zentimeter im Durchmesser. Sie schmecken herb und roh sind sie am gesündesten, da alle Vitamine enthalten sind.
Aroniabeere Nero




Die Sorte bringt hohe Ertäge hervor. Die Früchte von 'Nero' eignet sich am besten zur Weiterverarbeitung als Saft, Gelee oder auch zum Trocknen. Die getrockneten Aroniabeeren können sehr gut in Muffins gebacken werden


Apfelbeere Viking

'Viking' ist eine Aroniasorte aus Schweden. Im Aussehen ist sie 'Nero' ähnlich, die Früchte sind jedoch um ein kleines bisschen süßer.
Auch 'Viking' wächst strauchartig aufrecht und erreicht eine Höhe von 2-3 Metern. Die Beeren sind im August und September reif. 'Viking' bringt hohe Erträge hervor. Die Beeren eignen sich ebenfalls am Besten zur Weiterverarbeitung.

Apfelbeere Hugin

'Hugin' ist ebenfalls eine Sorte aus Schweden und nach dem einem der Raben Odins benannt. Diese Apfelbeere ist im Ganzen zierlicher. Sie erreicht ein Höhe von 1,50m und wächst buschig locker und leicht überhängend. Die Früchte sind erreichen eine Größe von 0,3-0,5 cm im Durchmesser und haben ein mildes Aroma, da diese Sorte weniger Gerbstoffe bildet.
Die Fruchtreife ist im September und Oktober. Sie bringt mittlere Erträge hervor. 'Hugin' ist auch als kleiner Zierstrauch sehr zu empfehlen.

Apfelbeere Morton

'Morton' ist eine Sorte aus den USA und nach dem gleichnamigen Züchter benannt. Sie wird etwa 1,5m hoch und ist im Wuchs kompakt und für kleinere Gärten gut geeignet.
Ihre Früchte sind säuerlich herb und roh zum Verzehr geeignet. Die Früchte sind 0,3-0,5 cm im Durchmesser und etwa zu zehnt an einer Dolde. Die Beeren sind im August bis September reif. 'Morton' bringt mittlere Erträge hervor.