Kleingedrucktes

Aronia im Garten


Die ideale Pflanzzeit ist das zeitige Frühjahr oder der Herbst. Da es sich meist um Containerware handelt, ist fast immer Pflanzzeit, ausser im Hochsommer, wenn es sehr heiß und trocken ist und natürlich bei Frost im Winter, allein schon, weil der Boden dann gefroren ist.

Die Sträucher sollten etwa 5cm tiefer gepflanzt werden, als sie im Container standen. Apfelbeeren möchten sonnig bis halbschattig stehen und einen Pflanzabstand von etwa 1,5m haben. Sie erreichen eine Höhe von etwa 2m.


Apfelbeeren gehören zu den Rosengewächsen und das ist an der weißen Blütendolde sehr schön zu erkennen.  Sie blühen im Mai nach dem Laubaustrieb und verbreiten einen lieblichen Duft. Die Früchte sind im September reif und können auch leichte Fröste ertragen. Die Apfelbeere ist selbstfruchtend, man erziehlt aber höhere Erträge, wenn man mehrere Sträucher unterschiedlicher Sorten nebeneinander pflanzt.

Alle Aroniasorten sind sehr pflegeleichte Gehölze. Sie stellen keine besonderen Ansprüche an den Boden, lieben es aber feucht. Sie ertragen Wurzeldruck anderer Gehölze, sind also zum Unterpflanzen bestehender Bäume geeignet, die einen lichten Schatten werfen.

Für eine Wildhecke, die unregelmäßig oder gar nicht geschnitten wird, sind sie ebenso geeignet wie als Solitärgehölz in einem Ziergarten.
Apfelbeeren sind sehr robust und Krankheiten treten so gut wie nie auf. In langanhaltenden sehr trockenen und heißen Perioden kann es zu Spinnmilbenbefall kommen. Dies tritt allerdeings nur auf, wenn die Sträucher nicht gegossen werden.



Pflanzen als Topfware gibts bei Gartenrot:

wildobst